Probleme mit Geocaching? – Diesen Cache solltest Du nicht suchen/ finden

Veröffentlicht: September 9, 2010 in Lachhaft

Eine Herausforderung der ganz besonderen Art kann für den eingefleischten Cacher GC2ETEZ sein, ein Cache, der Augen öffnet und schonungslos offenbart, wie sehr das eigene Leben vom Geocaching beeinflusst wird. Zum Glück brauchen wir uns in Deutschland nicht mit einer solchen Versuchung plagen, die explizit das Ziel hat, ignoriert zu werden 😉

Als Appetithappen folgendes Zitat:

Hast Du ein Problem mit Geocaching? Nur Du allein kannst diese Frage für Dich selbst beantworten. Wie auch immer, die folgenden Fragen sind vielleicht hilfreich für Dich, Dein Verhältnis zum Geocachen einzuschätzen. Wenn Du drei oder mehr Fragen mit „Ja“ beantworten kannst, hast Du bereits einen guten Eindruck davon, wie sehr Dein Leben bereits vom Geocaching geprägt ist:

1.) Hast Du jemals Schule oder Arbeit wegen Geocaching versäumt?
2.) Hast Du Probleme damit, einmal nicht Cachen zu gehen?
3.) Planst du Ausflüge/Urlaube nach Geocaches?
4.) Bist du in Museen, bei Partys, Ausflügen, … immer etwas Abseits bei den nächsten Caches?
5.) Brauchst Du Geocaching für Dein Selbstwertgefühl?
6.) Ist Geocaching für Dich Entspannung?
7.) Hast Du schon einmal versucht, Geocaching aufzugeben und bist gescheitert?
8.) Denkst Du als Erstes an Geocaching, wenn Du morgens aufstehst?
9.) Hast Du durch Geocaching schon einmal Ärger gehabt?
10.) Verschweigst Du anderen gegenüber, wie oft Du cachen gehst?
11.) Hast Du finanzielle Probleme durch Geocaching?
12.) Klickst Du öfter als einmal pro Tag geocaching.com an?
13.) Ist geocaching.com deine Startseite?
14.) Denkst Du beim Anblick eines 1-Euro-Ramschladens immer zuerst an Geocaching?

Dieser Cache bietet Dir Hilfe an. Er ist ein Test um festzustellen, wie süchtig Du bereits nach Geocaching bist.

Verdammt. Und das nach nicht mal 50 Caches. 

Via Österreichisches Geocaching-Reviewer Blog

Werbeanzeigen
Kommentare
  1. mEtzA sagt:

    Das mit dem Urlaub ist echt nen Ding – würde ich nicht nach einem (meiner Meinung nach coolen) TB-Hotel für meinen erste Travel-Bug Ausschau gehalten haben, würde ich demnächst wohl kaum das Risiko eingehen, seekrank auf Helgoland zu landen 😉 So spontan war ich reisetechnisch schon lange nicht mehr …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s